Länderübergreifendes Gespräch der beiden Landtagsabgeordneten aus dem Odenwaldkreis und dem Wahlkreis Sinsheim-Eberbach/Rhein-Neckar

 

Die beiden SPD Landtagsabgeordneten Rüdiger Holschuh und Jan-Peter Röderer trafen sich in Eberbach zum Austausch über gemeinsame Vorhaben und Themen rund um den ländlichen Raum und die Erweiterung des Wahlkreises 53

Die beiden Landtagsabgeordneten Holschuh und Röderer trafen sich im SPD Wahlkreisbüro in Eberbach zu einem Gespräch über die Themen der beiden aneinandergrenzenden Wahlkreise im ländlich geprägten Odenwald. Von der Finanzierung der Krankenhäuser, über die Arbeit der Metropolregion Rhein-Neckar und neue, kreative Ideen zur Innenstadtentwicklung in kleineren Städten, bzw. dem Leerstands-Management. Weiteres Thema war die Erweiterung des Wahlkreises 53 um die Gemeinden Hirschhorn und Neckarsteinach und um gemeinsame Aktivitäten im Neckartal. „Da die Herausforderungen der ländlichen Räume in beiden Wahlkreisen sehr ähnlich sind, versuchen wir länderübergreifende Lösungen herbeizuführen“, so Holschuh. „Meine Arbeit im Ausschuss für ländlichen Raum und Verbraucherschutz passt thematisch und setzt Impulse zu diesen Themen“, so Röderer.

Beide Landtagsabgeordnete haben die Fortsetzung der Gespräche in regelmäßigen Abständen vereinbart.