Nachrichten zum Thema Europa

2018 MvM Europa Marlies von der Malsburg: Für ein starkes Europa der Bürgerinnen und Bürgern vor Ort

Europa muss in den Kommunen und Regionen in Hessen nachhaltig zu spüren sein und ist nicht ein Projekt der politischen Elite. Deutlicher Einsatz von Fördermitteln in den Regionen, örtliche Europahäuser und Abbau überbordender Bürokratie zum Erhalt von europäischen Fördergeldern, sind die Aufgabenstellungen, die die Beauftragte für Europa im Regierungsteam von Thorsten Schäfer-Gümbel, Marlies von der Malsburg, bei ihrem Besuch am 16. Oktober 2018 im Odenwaldkreis in den Wahlkampfendspurt mitnimmt.

Die Visite hatte am frühen Mittag des 16. Oktober 2018 mit einem Besuch der Interessengemeinschaft Odenwald - IGO in der Schlosswache in Erbach begonnen. In einem ausführlichen Gespräch mit dem Geschäftsführer der IGO, Thomas Disser, berichtete dieser über die Verwendung von LEADER-Mitteln und über aktuelle Projekte im Odenwald. Er bemängelte die übertriebene Bürokratie beim Einsatz von Fördermitteln und rief dazu auf, sinnvolle Regionalprojekte wieder über Pauschalen zu finanzieren.

In einem weiteren Austausch, in dem der Landtagsabgeordnete Rüdiger Holschuh als Vorsitzender der Schottland-Vereinigung gefragt war, berichtete er über das anstehende 50-jährige Jubiläum der Partnerschaft zwischen der Region Falkirk und dem Odenwaldkreis. Auch er plädierte für eine pauschale Grundfinanzierung von kleinen Partnerschaftstreffen. Dies würde den ursprünglichen Gedanken dieser Treffen, die Überwindung der nationalen Grenzen für ein friedliches Europa, wesentlich unterstützen.

In der öffentlichen Veranstaltung am gleichen Abend konnte Marlies von der Malsburg in einem Kurzvortrag anschaulich darstellen, dass die amtierende Landesregierung Europa zu einem Eliteprojekt gemacht habe. „Europa lebt von der breiten Akzeptanz vor Ort, nicht von der Selbstbestätigung und Selbstvergewisserung eines kleinen Kreises von Insidern. Europa muss sich gerade in den Regionen zeigen“, sagte sie. Sie unterstrich, dass es örtliche Zentren, im Sinne eines „Europahauses“, geben müsse, die das Thema Europa erfolgreich zu den Bürgerinnen und Bürgern befördern können.

Es schloss sich eine ausführliche Diskussion mit den zahlreich anwesenden Bürgerinnen und Bürgern an, die einmal mehr die positive Sicht der europäischen Sache bestätigte. Europa muss emotionaler gelebt werden, stellte Dr. Michael Reuter, Beauftragter für Europa in der Kreisverwaltung, zum Ende der Veranstaltung fest.

Veröffentlicht von SPD Erbach am 24.10.2018

 

Europa Diskussion um die Zukunft Europa´s: Udo Bullmann und Jens Zimmermann gestalten spannenden Gesprächsabend in Erbach

Spannend war's mit Jens Zimmermann“ twitterte Dr. Udo Bullmann später in den Sozialen Netzwerken. Diesen Eindruck hatte nicht nur er, ....

Veröffentlicht von SPD Erbach am 11.09.2017

 

Europa Europastaatsminister Michael Roth (MdB) besucht Erbach

+++ Pressemitteilung +++

Direkt über Europa sprechen – Europaminister Michael Roth und Dr. Jens Zimmermann (MdB) laden nach Erbach

Am Freitag (16.) kommt Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, an die neue Geschäftsstelle der SPD nach Erbach (Hauptstr. 2). Mit Dr. Jens Zimmermann (MdB) und Rüdiger Holschuh (MdL) wird er dort in Erbachs Ortsmitte mit Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.

„Warum brauchen wir die EU?“ ist die Frage an die Politiker und Gäste zugleich. Das direkte Gespräch zu suchen, ist dabei Ziel und Wunsch der Politiker. Passanten sind eingeladen, ihre Ideen bezüglich Europa zu berichten, aber durchaus auch, die EU kritisch zu hinterfragen und mehr über ihr Wahlrecht zu erfahren.

Die SPD lädt alle Interessierten am Freitagnachmittag ab 15 Uhr zum Talk vor ihrer neuen Geschäftsstelle ein. Michael Roth beantwortet gern alle Fragen und hat, wie die beiden örtlichen Abgeordneten, ein offenes Ohr für die Anliegen der Besucher.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auch unter der Webseite www.jens-zimmermann.org.

Groß-Umstadt, 13.05.2014

Veröffentlicht von SPD Breuberg am 13.05.2014

 

Europa Diskussionsveranstaltung zur Europawahl mit Dr. Jens Zimmermann

Die SPD Breuberg lädt alle Interessierten zur Diskussionsrunde rund um die Europawahl mit Dr. Jens Zimmermann (MdB) ein.

Stell Dir vor es ist Europawahl – und alle gehen hin!

Breuberg – Odenwaldkreis – Hessen – Deutschland – Europa – DU BIST EUROPA!

Seit über hundert Tagen regiert die Große Koalition unser Land. Als SPD haben wir gezeigt: es ist möglich, etwas zu verändern! Die Rente mit 63, der Mindestlohn, die Mietpreisbremse, die Frauenquote und der Wegfall des Optionszwangs im Staatsbürgerschaftsrecht. Für viele Menschen in Deutschland haben wir die Situation bereits verbessert. Aber wir fordern noch mehr! Diese gerechte und soziale Politik wollen wir auch auf europäischer Ebene umsetzen. Deshalb ist die Europawahl am 25. Mai 2014 ist so wichtig: Mehr Verbraucherschutz, gute Arbeitsplätze, Datenschutz und die Bankenunion zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger. Europa neu denken - darauf kommt es uns an.

Veröffentlicht von SPD Breuberg am 13.05.2014

 

Europa 30 Jahre Städtepartnerschaft Bad König - Argentat sur Dordogne

Zahlreiche Bad Königer sind am 11. Juli 2012 in aller Frühe zur knapp 1000km entfernten französischen Partnerstadt Argentat sur Dordogne aufgebrochen, um dort gemeinsam das dreißigjährige Bestehen der deutsch-französischen Freundschaft beider Städte zu feiern. Unter den Teilnehmern waren in diesem Jahr auch wieder zahlreiche Mandatsträger der Stadt Bad König.

Veröffentlicht von SPD Bad König am 16.07.2012

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 003347826 -

Kommunalwahl 2016

Downloads

 

UNSER LANDRAT: FRANK MATIASKE

Unser Bundestagsabgeordneter

Mitglied werden!

 

Kontakt

SPD Unterbezirk Odenwald

Hauptstraße 2

64711 Erbach

Tel.: 06062 9467056

info@spd-odenwald.de

 

SPD Odenwald auf Facebook

Besucherzähler

Besucher:3347827
Heute:84
Online:4